Angebote

01. GANZ NEU: Experimental-Lesung «Das Raumschiff der kleinen Forscher»


Phantasie und Wissenschaft sind kein Gegensatz, sondern gehören zusammen – dieses Buch und diese Experimental-Lesung sind der Beweis!
Kim staunt nicht schlecht, als er im Keller einem niedlichen Hamster begegnet, der sich als Käpt’n eines intergalaktischen Raumschiffes erweist und als „Space Hamsta“ vorstellt. Gemeinsam mit den beiden Freunden Metin und Vanessa begibt sich Kim mit Hamsta auf die abenteuerliche Reise zum sagenhaften Planeten Meinkenbracht, von dem alle Hamster herkommen. Die vier Raumfahrer lernen schnell, dass zwei Dinge im Weltraum überlebenswichtig sind: Freundschaft und Wissenschaft. Sie haben beides an Bord.
Die Experimental-Lesung besteht aus unterhaltsamen, spannenden und lustigen Geschichten aus dem Buch sowie trickreichen, ausgefallenen und anspruchsvollen Experimenten, die ebenfalls im Buch vorhanden sind. Gemeinsam bauen wir einen „Ames-Raum“, in dem Großes Klein und Kleines Groß erscheint, stellen wie Lebensmitteln und Schlampermäppchen den ältesten Stoff des Universums her, zerbrechen Schokolade (und essen sie auf ;-), schießen mit der coolen „Ü-Ei-Kanone“ und bauen ein echtes Kunstwerk, das unser Hirn auf Höchstleistung bringt.
Gerne mit Büchertisch einer örtlichen Buchhandlung. Zum Signieren und Autogramme geben stehe ich natürlich zur Verfügung! 😊

  • Zielgruppe: Neugierige Kinder, Jugendliche und Eltern ab 8 Jahren;
  • Dauer: 30–45–60 Minuten, je nach Wunsch;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je ½ Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

02. 40 JAHRE IM ALL: Audiovisueller Vortrag «Bis zum Rand des Sonnensystems – die Reise der „Voyager“-Sonden»

Die beiden 1977 von der NASA gestarteten Raumsonden haben eine unglaubliche Reise durch unser Sonnensystem hinter sich. Jetzt, nach 40 Jahren sind sie so weit von der Erde entfernt wie kein anderes von Menschenhand gebautes Objekt. Die nuklearen Batterien sind so gut wie verbraucht, so dass die Sonden fast ganz abgeschaltet sind. Doch über das weltumspannende „Deep Space Network“ hält eine mittlerweile sehr betagte Crew Kontakt mit den beiden Sonden. An Bord haben «Voyager 1« und „Voyager 2“ die sagenhafte „Golden Record“ mit Botschaften an außerirdische Lebewesen.
Der Vortrag schildert die Reise der «Voyager»-Sonden, beschreibt, wo sie sich gerade befinden und stellt mit Bild- und Tonbeispielen die „Golden Record“ vor.

  • Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene;
  • Dauer: 45-60-90 Minuten;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je ½ Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

03. Experimental-Show «Feuer und Flamme»

Jetzt wird’s brandgefährlich – bitte alle Feuer- und Rauchmelder ausschalten! Wir lassen einen echten 50-Euro-Schein in Flammen aufgehen, klären, wie man eine Münze verbrennt, lassen Feuer unter Wasser brennen, lernen mein – im wahrsten Sinne des Wortes – brandneues Buch kennen und lassen den ältesten Stoff des Universums explodieren, den wir vorher mit Haushaltsgewürz und Büromaterial hergestellt haben. Ganz nebenbei erfahren wir, was Feuer zum Brennen braucht, wie die Feuerwehr Brände löscht und was man macht, wenn die Kleidung einmal Feuer fangen sollte…
Optional mit Büchertisch und meinen Büchern. Gerne stehe ich zum Signieren zur Verfügung!

  • Zielgruppe: Neugierige Menschen von 8-99 Jahren;
  • Dauer: 20–30–45–60–90–120 Minuten, je nach Wunsch;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

04. Experimental-Show «Heckers Hexenküche»

Meine besten Experimente in einer Show! Wir klären, warum sich die eigene Stimme aufgenommen so doof anhört, warum Strom für uns Menschen gefährlich ist, spielen Musik auf der „Wasserorgel“, lassen Feuer unter Wasser brennen, schauen, was Feuer zum Brennen braucht, machen einen Kunststoffbecher platt und einen echten Tierversuch mit Styropor-Fröschen. Zum Schluss klären wir, warum Windeln was für echte Kerle sind und zaubern einen Eimer Kunstschnee, der ans Publikum verteilt wird.
Optional mit Büchertisch und meinen Büchern. Gerne stehe ich zum Signieren zur Verfügung!

  • Zielgruppe: Neugierige Menschen von 8-99 Jahren;
  • Dauer: 20–30–45–60–90–120 Minuten, je nach Wunsch;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

05. Experimental-Vortrag «Vom Urknall bis zur Babywindel»

Der Titel ist Programm! Wir schlagen einen Bogen von den großen, fundamentalen Tatsachen bis hin zu den kleinen, aber staunenswerten Dingen des Alltags. Naturwissenschaften machen Laune und es darf gelacht und gestaunt werden ‒ etwa wenn wir gemeinsam den „Leckersten Motor der Welt“ bauen. Danach: Warum hört sich unsere Stimme auf dem Anrufbeantworter so fremd an? Was ist Elektrizität und wie funktioniert ein „menschlicher Stromkreis“? Lässt sich ein Geldschein anzünden, ohne dass er verbrennt? Und kann ein Geldstück Feuer fangen? Brennen Wunderkerzen im Weltraum? Warum lassen sich Spaghetti nicht in zwei Stücke brechen? Weshalb sind Windeln kein Kinderkram und was haben sie mit dem Schnitzel im Supermarkt zu tun? Zum Schluss verwandeln wir Leitungswasser in echten Kunstschnee, der gerne mitgenommen werden darf.
Optional gerne mit Büchertisch und meinen Experimente-Büchern. Zum Signieren stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

  • Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene;
  • Dauer: 20-30–45–60-90-120 Minuten, je nach Wunsch;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: je 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

06. Experimental-Show und/oder -Workshop «Mathe ist kein Hexenwerk!»

Mathematik muss nicht weh tun! Und Mathe kann sehr lecker sein: Wie teilt man eine Pizza „Daumen mal Pi“, aber exakt und gerecht? Wie funktionieren Würfel? Kann man durch eine Postkarte steigen? Wir plaudern aus dem Nähkästchen und erleben, was ein Maßband mit Gauß gemeinsam hat, betreiben Mathematik mit der Mikrowelle, stellen eine hochkomplexe „Flächen-Transformation“ mit einem einfachen Buttermilchbecher her, malen mathematisch, zaubern mit Zahlen, rechnen mit den Fingern (und im Kopf) und lernen ‒ im wahrsten Sinne des Wortes ‒ die Schokoladenseite der Mathematik kennen.
Diese Show ist nicht für Überflieger und Nerds, sondern für alle Menschen, die immer etwas Schwierigkeiten mit Mathe hatten aber trotz alledem neugierig geblieben sind.

  • Zielgruppe: Interessierte Menschen von 8-99 Jahren;
  • Dauer: 30-45-60-90 Minuten;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

07. Experimental-Vortrag «Ich höre was, was Du nicht siehst. Unsichtbares und unhörbares sicht- und hörbar gemacht»

Mit unseren Sinnen nehmen wir nur einen Bruchteil unserer Umwelt wahr. Aber mit etwas Technik lassen sich verborgene Strahlen, Töne und sogar Daten zugänglich machen. Wir tauchen ein in die Welt der Wärmestrahlung und unternehmen eine Reise in die Welt des Ultraschalls. Dazu betreiben wir Infrarot-Astronomie und lauschen ‒ live! ‒ mit den Ohren einer Fledermaus. Außerdem machen wir Computerdaten hörbar und zaubern einen Marsroboter herbei.

  • Zielgruppe: Interessierte Menschen von 10-99 Jahren;
  • Dauer: 30-45-60 Minuten;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je 1½ Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

08. Experimental-Vortrag «Ab ins All! – Astronomische Experimente»

Kann man im Kosmos Radio hören? Wie erzeugt man künstliche Schwerkraft im Weltall ‒ und wie Schwerelosigkeit auf der Erde? Warum tragen Astronauten Windeln und wie sehen künftige Raumstationen aus? Was macht eine Atmosphäre aus? Wir stellen ein Stückchen Weltraum her, testen die Erdatmosphäre, machen Infrarot-Astronomie mit Apfelsaft und messen die Lichtgeschwindigkeit mit einem leckeren Stück Käse in der Mikrowelle.

  • Zielgruppe: Neugierige ab 10 Jahre;
  • Dauer: 45-60-90-120 Minuten;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus jeweils 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

09. Experimental-Workshop «Starke Stärke»

Das weiße und geschmacklose Pulver wirkt erst einmal recht harmlos. Doch es ist sehr nahrhaft, denn Pflanzen speichern ihre Energie darin. Wir Menschen nutzen es nicht nur zum Soßen binden, sondern um Geräusche für Film und Hörspiel damit zu machen, eine Substanz herzustellen, die weder fest noch flüssig ist und über die man darüber laufen kann. Tapetenkleister, Bio-Kunststofftüten und sogar essbares Spielzeug wird daraus gemacht. Und Popcorn funktioniert mit Speisestärke. Eine Rundreise um ein Naturprodukt, bei der es viel zu Manschen, zu Staunen und … zu Probieren gibt.
Gemeinsam machen wir nach dem Workshop wieder alles sauber!

  • Zielgruppe: 1.-6. Klasse;
  • Dauer: 2-3-4 Zeitstunden;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: je 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

10. Experimental-Lesung «Frag doch mal … die Maus! Spannende Experimente»

Experimente machen schlau. Und sie machen Spaß. Das weiß auch die Maus. In Zusammenarbeit mit der beliebten ARD-Sendereihe und zu ihrem 40. Geburtstag ist dieses Buch entstanden.
Wie bekommt man auf einer Wasserrutsche am meisten Tempo? Was macht einen Luftballon „unkaputtbar“? Wie stelle ich Monster-Seife her? Warum flimmern die Sterne? Ist «Cola light» wirklich leichter als «Cola»? Wie funktioniert der einfachste Motor der Welt? Was geschieht mit Schaummäusen im Wassersprudler? Wie bekommen Mama oder Papa eine Mickymaus-Stimme? Und wie kann ein Schlüsselbund Motten abstürzen lassen? Wie mache ich Wolken? Und warum darf kein Trinkhalm länger als zehn Meter sein? Fragen über Fragen und eine Experimental-Lesung voller Antworten!
Gerne mit Büchertisch einer örtlichen Buchhandlung. Zum Signieren und Autogramme geben stehe ich gerne zur Verfügung!

  • Zielgruppe: Neugierige Menschen von 8-99 Jahren;
  • Dauer: 20–30–45–60–90 Minuten, je nach Wunsch;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Detaillierte Informationen auf Anfrage.

11. Experimental-Lesung «Das Haus der kleinen Forscher»


Schon und gerade in der Vorschule haben Kinder Freude am Forschen und entwickeln spielerisch Fragestellungen, die sie mit Hilfe von Erwachsenen selber lösen können. Dieses Buch zeigt, dass Phantasie und Wissenschaft keine Gegensätze sind, denn es führt sie zusammen: In spannenden und lustigen Geschichten wird auf das folgende Experiment hingeführt. Wer noch etwas mehr wissen möchte, findet genug Lesestoff zur Erläuterung. Die schönsten Experimente daraus gibt es in einer Lesung der besonderen Art: Warum und wie sich Bonbons von ganz alleine auflösen. Weshalb sich unsere Stimme für uns selbst ganz anders anhört als für Andere. Wie ein Luftballon-Ventil funktioniert und warum wir Ventile in unserem Körper haben. Wie man über Wasser laufen kann. Wie eine Trinkhalm-Rakete funktioniert. Und wie jeder im Sommer Schlitten fahren kann.
Dieses Buch ist in Zusammenarbeit mit der Stiftung «Haus der kleinen Forscher» entstanden.
Gerne mit Büchertisch einer örtlichen Buchhandlung. Zum Signieren und Autogramme geben stehe ich gerne zur Verfügung!

  • Zielgruppe: Neugierige Kinder und Eltern ab 4 Jahren;
  • Dauer: 30–45–60 Minuten, je nach Wunsch;
  • Kosten: VHS;
  • Zeitrahmen: plus je 1 Stunde für Auf- und Abbau.
  • Bildmaterial zur Bewerbung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt

Detaillierte Informationen auf Anfrage.